Berit Viken Engan

Neuer Kunde? Gleich registrieren!
Neuer Kunde? Gleich registrieren!

Berit Viken Engan

Berit-Viken-Engan

Als ich Nu Skin entdeckte – oder besser gesagt, als Nu Skin mich entdeckte –, war ich gerade nach einem Jahr Australien wieder nach Norwegen zurückgekehrt. Ich hatte mir dieses Jahr direkt nach der Schule freigenommen. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, was ich mit meinem Leben anfangen sollte. Meine Auszeit verbrachte ich mit Arbeit und Reisen und bekam einen Vorgeschmack darauf, was Freiheit bedeutet. Ich habe von Haus aus eine gute Arbeitsmoral. Aber der Gedanke daran, die nächsten 40 Jahre von montags bis freitags im Büro zu sitzen und immer einen Chef zu haben, war für mich wirklich frustrierend. Ich wollte in der Lage sein, zu wählen und für mich selber zu entscheiden. Ich wollte frei sein, reisen, Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen – und ich war sicher, dass es eine Alternative geben musste.


Die meisten Menschen in meiner Umgebung sagten mir, ich solle aufhören zu träumen. Sie hielten meine Vorstellungen für unrealistisch und rieten mir, entweder einen „richtigen“ Job zu suchen oder etwas zu studieren. Dann tauchte Nu Skin auf. Am Anfang habe ich das Geschäft überhaupt nicht verstanden. Aber als ich den Vergütungsplan sah, waren meine ersten Gedanken: So einen Deal hat mir noch nie jemand angeboten. Zeit, Geld und die Möglichkeit, anderen zum Erfolg zu verhelfen. Zunächst war ich skeptisch, hatte aber ein gutes Gefühl. Irgendwas sagte mir, dass dies die perfekte Lösung für mich sein könnte. Und so fing ich an, obwohl ich nicht wusste, was ich in diesem Geschäft tun sollte, oder wie ich erfolgreich sein könnte. Ich begann meinen Traum zu verwirklichen: meinen Job kündigen zu können, von meinem eigenen Geschäft zu leben und keinem geregelten Bürojob nachgehen zu müssen.

Natürlich gab es Herausforderungen. Ich war noch sehr jung als ich anfing und völlig unerfahren in geschäftlichen Dingen. Aber ich hatte einen Traum! Ich hatte von Beginn an eine positive Einstellung und hartnäckig bin ich sowieso. Deshalb machte ich mir selber ein Versprechen: Nachdem ich einmal angefangen hatte, wollte ich auf keinen Fall wieder aufhören. Dieses Versprechen schrieb ich mir auf und habe mich seither immer wieder daran erinnert.

Außerdem hatte ich immer den festen Willen, zu lernen. Am Anfang wurde mir geraten eine Liste aller meiner Ziele, ein Traumboard, zu erstellen, und alle Veranstaltungen und Meetings zu besuchen, wenn ich erfolgreich sein wollte. Das habe ich vom ersten Tag an gemacht, sogar bevor ich überhaupt realisiert habe, warum es so wichtig ist.

Schon früh hatte ich mir zum Ziel gesetzt, Ruby Executive zu werden. Ich war so motiviert und ganz sicher, dass ich dieses Ziel schnell umsetzen würde. Also kündigte ich meinen damaligen Job. Aber es läuft eben nicht immer alles nach Plan und ich musste wieder an meinen alten Arbeitsplatz zurückkehren. Nur kurze Zeit später bemerkte ich jedoch, dass meine Geschäfte besser liefen. Als ich dann wirklich völlig vom Gelingen überzeugt war, kündigte ich meine Stelle erneut. Doch die Geschichte wiederholte sich und ich war gezwungen, mir noch einmal eine Arbeit zu suchen.

Danach nahm ich mir Zeit, meine Fehler zu analysieren. Es gab nie ein Problem mit dem Unternehmen selbst, auch nicht mit den Produkten oder dem Team – das Problem war ich selber. Ich war noch nicht bereit. Ich hatte nicht die richtige Einstellung und brachte nicht das nötige Engagement auf. Heute weiß ich, dass dies unverzichtbar ist, wenn du in diesem Geschäft erfolgreich sein möchtest. Ich konzentrierte mich meist nur auf mich selber. Auf meinen Erfolg, meine Verkäufe, meine Partner, immer nur ich, ich, ich. Es funktionierte nicht – in diesem Geschäft musst du dich ausschließlich auf die anderen konzentrieren.

Im Jahr 2014 gab ich dann den letzten Job auf und arbeite seitdem nur noch für Nu Skin. Noch einmal zog es mich von Norwegen nach Australien, denn das war von Anfang an mein oberstes Ziel gewesen. Und das war's, ich hatte mich entschieden. Entweder musste ich das Geschäft zum Laufen bringen oder wieder nach Norwegen zurückgehen und mir einen anderen Job suchen. Tief in meinem Inneren wusste ich, dass das dieses Mal einfach keine Option war. Dieses Mal würde ich es schaffen. Langsam aber stetig kamen die Dinge in Schwung. Nach zahllosen „Neins“ und negativem Feedback von Personen, die nicht an mich oder das Geschäft glaubten, konnte ich schließlich meine Ziele verwirklichen. Ausschlaggebend war letztendlich für mich, dass ich eine Methode entwickelte, die sozialen Medien für meine Zwecke einzusetzen. Heute, 6,5 Jahre nach meiner ersten Auszeichnung als Executive, bin ich als Blue Diamond / Executive Brand Director anerkannt worden. Ich bin so unglaublich dankbar und froh, dass ich auch in scheinbar aussichtslosen Situationen nie aufgegeben habe. Wenn ich das alles noch einmal durchleben müsste, würde ich es tun. Es war jede einzelne Arbeitsstunde wert.

Als ich aufhörte, mich nur auf mich selber zu konzentrieren, begann mein Geschäft zu florieren. Hierbei geht es nicht um mich, sondern um die Leute, mit denen wir reden. Und es geht um ihre Bedürfnisse – sowohl von Kunden als auch von Partnern. Es geht darum, andere über einen selbst zu stellen. Darum, mit eigenen Handlungen den Weg zu bereiten. So können andere von einem lernen und Methoden übernehmen. Auf diese Weise verhelfen wir anderen zum Erfolg. Wir alle müssen eine Vorbildfunktion übernehmen. Es geht darum, als Team zusammenzuarbeiten, einander zu unterstützen und sich gegenseitig zu motivieren. Wir müssen an uns glauben – sowohl an uns selber als auch an unser Team. Es geht darum, niemals aufzugeben. Halte durch in schweren Zeiten, denn diese werden kommen! Viele geben dann leider auf. Sei nicht derjenige, der zusieht, wie andere ihre Ziele erreichen und dabei seine eigenen vergisst. Mach weiter, du bist es dir schuldig. Du wirst merken, dass nach den schlechten Zeiten das Unglaubliche geschieht. Dranbleiben! Du musst jeden Tag bereit sein, deine Komfortzone zu verlassen. Und dabei darfst du niemals vergessen, Spaß zu haben. Gib deine Träume niemals auf!

Ich bekam am Anfang einen wichtigen Tipp: aufzuschreiben, was für eine Art von Person ich damals war und welche Art von Person ich sein wollte, wenn ich wirklich erfolgreich war. So habe ich meine Werte bewahrt. Ich möchte weiterhin bodenständig sein, damit sich andere gut fühlen. Ich möchte positive Energie verbreiten und das Gute voranbringen. Im Wesentlichen möchte ich die Gelegenheit nutzen, die ich jetzt habe, anderen zu helfen und etwas zurückzugeben. Ich liebe die Werte des Unternehmens. Jedes Mal, wenn ich Sandie sprechen höre, bekomme ich eine Gänsehaut. Sie hat wirklich genau die gleichen Ansichten wie ich. Ich bin unendlich stolz, Teil davon zu sein und neue Leute für ein Unternehmen mit derart guten Werten zu gewinnen. Ich bin unserer Gemeinschaft und dem Team sehr dankbar. Es ist faszinierend, wie dieses Geschäft positive, aufstrebende und ehrgeizige Menschen anzieht. "Wenn das, was du tust, nicht gut gemeint ist oder nicht von Herzen kommt – lass es sein". Dieser Leitsatz hat mir viel mehr als nur Freiheit geschenkt. Er hat mich zu einem besseren Menschen gemacht – ich kümmere mich um mich selbst und um andere. Er hat mir eine völlig neue Welt eröffnet. Dafür danke ich Nu Skin von Herzen!

Teil von Nu Skin werden My Account