Samir & Paula Jamal

Samir und Paula Jamal

Samir  Paula Jamal-white2

 

Bevor sie zu Nu Skin kamen, arbeitete Samir als Unternehmensberater in Mosambik, weit weg von der Familie. Und Paula war Kindergärtnerin. Die Nu Skin Geschäftsmöglichkeit lernte Samir per Skype kennen. Das Unternehmen und seine Strategie für Markteinführungen haben ihn beeindruckt. Paula kam drei Monate später an Bord, nachdem Samir mit dem Nu Skin Geschäft begonnen hat.

 

Wir träumen davon, unabhängig zu sein, ohne Chefs. Und viel Zeit für uns und unsere Töchter zu haben. Vor Nu Skin hätten wir nie zu hoffen gewagt, dass das möglich ist.

 

Unsere größte Motivation sind unsere Töchter, Familie und die Zukunft. Wir haben viel gelernt und Fähigkeiten in uns entdeckt, von deren Existenz wir bis dahin gar nichts wussten. Außerdem stehen wir Hautpflege und Nahrungsergänzung nicht mehr skeptisch gegenüber. Stattdessen sind wir uns bewusst geworden, was es bedeutet, gesund zu altern. Und diese Einstellung geben wir an unsere Töchter weiter.

Uns beiden ist wichtig, Ziele aufzuschreiben. Auf diese Weise wird uns deutlich vor Augen geführt, was wir wollen. Und es motiviert uns, zu handeln. Es liefert einen Plan für andere Möglichkeiten, hilft uns, mit Ablehnung zurecht zu kommen und lässt uns unsere Fortschritte erkennen und feiern. Natürlich erleben wir - wie in jedem Geschäft - auch Rückschläge, regelmäßige Herausforderungen, Frust, Selbstzweifel; Gedanken ans Aufhören... wobei aufgeben für uns überhaupt nicht infrage kommt!

 

Damals, als wir mit unserem Geschäft begannen, gab es noch keine portugiesische Webseite oder übersetzte Produktinformationsblätter. Und in unserem Markt waren nur wenige Produkte erhältlich. Keine Unterstützung von unseren Freunden oder der Familie... und unsere direkten Uplines waren in Barcelona und den USA. Wir hätten viele Gründe gehabt, nicht weiterzumachen. ABER unser WARUM, unser Vertrauen in unsere Fähigkeiten, in Nu Skin und seine Produkte war so groß, dass wir es einfach tun mussten. Wir haben uns vieles selbst angeeignet, indem wir gelesen, Videos angeschaut, den Nu Skin Kundenservice angerufen und mit unseren Uplines geskypt haben.

 

Wir versuchen, ein gutes Vorbild zu sein. Wir erzählen unseren Teams von unseren Erfahrungen. Wir sind immer positiv. Wir betrachten jedes Teammitglied, als wären sie wie wir damals, als wir mit dem Geschäft begannen. Wir helfen ihnen, ihr Vertrauen in sich selbst und in das Geschäft zu stärken, bis sie selbstständig genug sind. Manchmal dauert es einige Wochen, manchmal einige Monate. Doch es macht viel Spaß! Einmal hörten wir jemanden sagen: »Wenn es dir keinen Spaß macht, dann machst du es nicht richtig!« Wie wahr.

Erfolg ist das Ergebnis von dem, was man täglich tut. Ja, es gab Zeiten, in denen wir dachten, dass wir es nicht schaffen würden. Dann haben wir eine Pause eingelegt und darüber nachgedacht, was wir alles nicht tun. Natürlich ist es einfacher, andere für das eigene Scheitern verantwortlich zu machen. Aber das ist der falsche Weg.

 

Während des Success Summits in Marbella 2015 sagte Nathan Ricks: »Sobald du deinen Mund hältst, ist dein Geschäft am Ende.«  Das ist eigentlich alles, was wir tun. Wir sind stolz auf unsere Arbeit. Wir lieben unsere Tätigkeit, also warum sollten wir nicht aller Welt davon erzählen?

 

Wenn du dich schämst, solltest du an den Grundlagen arbeiten und dein Vertrauen stärken.

 

Das sind die Schritte, die wir anderen in unserer Organisation lehren, damit sie ebenfalls erfolgreich werden:

 

Duplikation – Macht nicht einfach nur das, was wir euch sagen.

Tut, was WIR tun! Noch besser: LASST ES UNS GEMEINSAM MACHEN.

 

Es gibt das Sprichwort »Rom wurde nicht an einem Tag erbaut«. Große Projekte brauchen eben Zeit, eins nach dem anderen. Das hilft uns, uns jeden Tag auf das wichtigste Ziel zu konzentrieren. Aufgeben kommt für uns nicht infrage!

 

 

Divider