Vanessa Perez

Neuer Kunde? Gleich registrieren!

Vanessa Perez

vanessa-perez

Ich habe an der Universität von Caracas Betriebswirtschaft studiert und später für ein multinationales Kosmetikunternehmen (L’Oreal) gearbeitet. Es war mehr als nur ein Job, Marketing war mein Leben, im wahrsten Sinne des Wortes. Aber mit 10-12 Arbeitsstunden pro Tag blieb mir keine Zeit für mich selbst. 2001 entschied ich mich, nach Spanien zu ziehen und mich auf Marketing zu spezialisieren, aber ich wollte mein eigener Chef sein. Ich habe ein Franchise-Unternehmen eröffnet, aber nachdem es nicht geklappt hat, ging ich zurück in einen herkömmlichen Job. Nachdem mein erstes Kind zur Welt kam, wurde mir bewusst, dass ich nicht länger von den Entscheidungen anderer abhängig sein wollte; ich wollte das Leben mit meiner Familie genießen, ohne meine Verdienstmöglichkeiten einzuschränken. Auf meinem Computer habe ich immer noch einen Ordner namens „Projekte“, der verschiedene Aktionspläne für Geschäftseröffnungen enthält, jedoch war keine davon mit einem fast leeren Bankkonto realisierbar.

 

Ich dachte mehrere Monate darüber nach ein Geschäft zu eröffnen, während ich verschiedene Kurse belegte und überlegte, was ich tun sollte. Ich bin niemand, der einfach nur darauf wartet, dass etwas passiert. Ich koste das Leben gerne aus. Das erste Mal hörte ich von Nu Skin durch eine Freundin, die mir das Geschäft empfahl. Aber ich hatte bereits 7 Jahre in der Kosmetikbranche gearbeitet und ich wollte wirklich auf ein anderes Gebiet umsteigen.

 

3 Monate später hörte ich erneut von Nu Skin. Dieses mal war es durch eine Freundin, die ich mehrere Monate nicht gesehen hatte, und bei unserem Wiedersehen war ich überrascht. Ich fragte sie, welches Produkt sie auf ihrem Gesicht angewendet hatte; sie sah so viel besser aus! Sie erwähnte ein Gerät und ich zögerte nicht, meine Kreditkarte zu zücken und mir selbst eines zu kaufen. Als das Paket ankam, hatte ich keine Ahnung, was ich damit machen sollte, also traf ich mich erneut mit ihr. Und der Rest liegt an Cecilia Molina und Paz San Román.

 

Wenn meine Freunde mich beschreiben sollten, würden Sie wahrscheinlich sagen, dass ich ein Träumer bin. Mein heutiges Leben ist das, wovon ich vor etwa 7 Jahren geträumt hatte, da ich entscheide, wie und wann ich Dinge angehe. Ich habe davon geträumt zu reisen und heute reise ich dank Nu Skin jeden Monat, entweder zum Vergnügen oder durch das Geschäft. Ich liebe es zu fliegen. Ah, und ein Tipp. Bitten Sie immer um einen Sitzplatz in der Mitte, so haben Sie zwei potentielle Kunden zum unterhalten! Mein Traum war es, Zeit zu haben. Zeit, meine Kinder aufwachsen zu sehen und Zeit, die Gesellschaft meiner Eltern zu genießen. Vor kurzem habe ich folgendes gepostet: „Am Samstag nahm ich mir etwas Zeit zum Reflektieren und um für alles dankbar zu sein, was ich erreicht habe. Ich erinnere mich, wie ich mir vor nicht allzu vielen Jahren mehr gewünscht hatte. Wenn ich die Wahl hätte, dann sollte es jetzt ewig so weiter gehen.“

 

Ich spielte früher Rugby; ich habe Teamsportarten schon immer geliebt und es ist eine meiner größten Motivationen, jeden Spieler dabei zu unterstützen, das Beste aus seinem Talent herauszuholen, da wir alle eine Begabung für etwas haben. In Spanien sind wir dank Teamwork gewachsen. Ich liebe es zu sehen, wie die spanischen Führungskräfte das Leben leben, das sie uns versprochen hatten. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Jeder potentielle Kunde hat eine Geschichte und dank Nu Skin habe ich in den letzten Jahren viele Menschen kennen gelernt, von denen einige inzwischen zu besonderen Freunden geworden sind. Um die Wahrheit zu sagen, es scheint, als ob diejenigen von uns, die dieses Geschäft zu ihrem Lifestyle gemacht haben, ein besonderes Gen besitzen. Ich frage mich inzwischen, ob Dr. Chang dies die ganze Zeit wusste.

 

Mein unvergesslichstes Erlebnis hatte ich nicht einmal 6 Monate nachdem ich dem Geschäft beigetreten war. Ich war mir immer noch nicht sicher was ich tat, aber ich besuchte mit Cecilia Molina Borja die Tagung in Utah. Meine Vorstellung von Nu Skin war ein Däne und ein Schwede, die uns etwas erzählten. Aber als ich dort ankam und 16.000 Vertriebspartner sah und mir Ihre Erfolgsgeschichten anhörte, kamen mir die Tränen. Ich hörte Dank für das, was wir in Malawi und anderen Ländern tun, in denen wir etwas bewirken. Und das werde ich nie vergessen... niemals.

 

Meine Schlüsselzahl ist 3.000. Wenn Sie das nicht verstehen, dann sind Sie nicht zu 100% in das Geschäft involviert. Ich teile meine Arbeit gerne in Zeitabschnitte von 6 Monaten auf und Success Trips haben immer Priorität, obwohl der Erfolg nicht immer von harter Arbeit abhängt. Ich habe eine Tafel, auf der ich die Entwicklung der verschiedenen Linien aufzeichne und die Volumen mit den Vorjahresmonaten vergleiche. Dadurch sehe ich, ob ich mich verbessert habe oder nicht. Die Idee dahinter ist, herauszufinden, wie man noch erfolgreicher sein kann.

 

Dadurch bleibe ich fokussiert. Wenn ich in einem Monat meine Ziele nicht erreiche, dann muss ich im nächsten Monat härter arbeiten, um es wieder auszugleichen. Ich habe überall im Haus Traumkarten, Tabellen mit Zielen und Listen mit Namen, die ich ergänze oder von denen ich etwas streiche. Durch all das bleibe ich auf meine Suche nach Wachstumsmöglichkeiten konzentriert.

 

Ich habe von den Besten gelernt. Ich gehe jeden Abend mit dem Wissen ins Bett, dass ich ein Produkt mehr verkauft habe. Einen Tag ist es vielleicht ein Lipgloss, am nächsten dann ein TR90. Es ist wichtig, eine aktive Kundenliste zu führen, dadurch bleibt man motiviert. Ich spreche überall mit Menschen, auf der Straße, im Supermarkt... es ist üblich, Dinge zu empfehlen. Warum sollte man nicht ein erstklassiges Produkt und eine ungewöhnliche Geschäftsmöglichkeit empfehlen?

 

Als ich begann, wollte ich lediglich ein bisschen mehr verdienen, indem ich die Produkte empfahl. Ich habe mich mühelos als Executive qualifiziert, bin dann ausgeschieden und habe mich anschließend erneut qualifiziert. Ich habe dann einen Interessenten für die Geschäftsmöglichkeit gefunden, der 240 Meilen von Madrid entfernt wohnte. Ein paar Monate später folgte jemand der 390 Meilen entfernt wohnte und noch jemand 370 Meilen weit weg. Das erschien wie ein Scherz, wenn man bedenkt, dass ich in Madrid wohnte. Ein weiteres Problem waren fehlende Informationen. Spanien stand noch am Anfang und es gab nicht viel Unterstützung. Ich hatte jedoch Glück, da alle Pioniere in Madrid saßen und wir uns ab und zu trafen, um etwas besonderes aus der großartigen Gelegenheit zu machen, die wir sahen. Zu dieser Zeit war ich nicht vollständig überzeugt, dass ich es schaffen könnte. Ich wurde nicht in Spanien geboren, hatte nicht hier studiert und mit meinem Franchise-Unternehmen keinerlei Kontakte geknüpft. Ich arbeitete in einem sehr kleinen Unternehmen und das noch von zu Hause aus und hatte somit keine Freunde auf der Arbeit. Aber (es gibt immer ein „aber“) mein Gesicht, und anschließend auch mein Körper, hat sich durch TR90 verändert und dadurch habe ich mein Selbstvertrauen zurückgewonnen. Ich begann durch meine Erfahrungen meine eigene Geschichte zu schreiben. Ich bin jeden einzelnen Tag in dieses Projekt involviert. Ich meine damit nicht, dass man raus gehen und mit allem sprechen muss was sich bewegt, aber man muss Beziehungen haben und ständig nach Unternehmern, zufriedenen Kunden suchen; und ich verspreche, dass Sie in Zukunft über diese Herausforderungen lachen werden, wenn Sie daran zurückdenken, wie schwer der Anfang war und wie viel Spaß sie später hatten...

 

Dieses Geschäft wird von Emotionen angetrieben. Wenn Sie sich gut fühlen, nutzen Sie das aus. Wenn Sie sich schlecht fühlen, kontaktieren Sie Ihre Teammitglieder. Laden Sie Ihre Batterien auf. Tun Sie das, was erfolgreiche Menschen tun. Lieben Sie sich selbst. Treiben Sie eine Stunde Sport, meditieren Sie, oder gehen Sie zum Yoga, egal was... aber nehmen Sie sich etwas Zeit für sich selbst, zeigen Sie Ihren Wert und Ihr Team wird es Ihnen gleich tun. Übernehmen Sie eine Vorbildfunktion. Lesen Sie alles, was das Unternehmen Ihnen schickt und erwarten Sie nicht, dass Sie für alles eine Schulung erhalten. Schulen Sie sich selbst. Es gibt so viele Informationen, die oft einfacher erfragt werden können, aber Sie werden die Dinge mit anderen Augen sehen, wenn Sie realisieren, dass SIE Ihr Geschäft sind und dass SIE verantwortlich für Ihren eigenen Erfolg sind.

 

Als mein zweites Kind unterwegs war, musste ich für fast sieben Monate pausieren. Ich war zu schwach, um mich zu bewegen. Ich habe es meiner Freundin Cecilia Molina zu verdanken, dass sich dass Team nicht im Stich gelassen fühlte. Ich habe oft darüber nachgedacht aufzugeben, aber kurz bevor das Baby zur Welt kam, ging es mir besser und ich traf mich 310 Meilen entfernt mit einer potentiellen Kollegin. Ihr Qualifikationsprozess begann, als ich mit dem Baby zu hause war und ich unterstützte sie telefonisch, während Sie Ihren Executive-Status erreichte. Das war der Zeitpunkt, an dem ich wirklich verstand, wie dieses Geschäft wachsen konnte und wie die Technik mein Leben etwas einfacher machen konnte. Das war der Zeitpunkt, an dem ich mit Meetings und Schulungen weitermachte und das Geschäft wieder zu wachsen begann.

 

Ich besuche alle Meetings des Unternehmens. Wir organisieren Team-Meetings, persönlich oder über Skype, und ebenso Webinare. Ich halte meine Facebook-Trainingsseiten lebendig, damit ich mit Leuten in Verbindung bleibe und das wiederum hilft mir dabei, Informationen an das Team weiterzugeben.

 

Diese Geschäftsmöglichkeit hat meine Haut, meinen Körper und schließlich auch mein Herz verändert. Die Leute sehen das, ihnen gefällt es und sie wollen das auch für sich selbst. Ich ziehe nicht gerne Vergleiche. Jeder Mensch ist einzigartig. Aber ich versuche, eine Verbindung herzustellen, um das Potential der Menschen zu erkennen und Ihnen beizubringen, wie sie es einsetzen können, um mit anderen zu sprechen. Es macht mir nichts aus, wenn jemand besser ist als ich. Im Gegenteil, ich versuche von demjenigen zu lernen.

 

Es gibt in meinem Haus oder meiner Kosmetiktasche keine anderen Marken außer Nu Skin. So geht man als bestes mit gutem Beispiel voran. Wenn Ihr Geschäft nicht so gut läuft wie es sollte, fragen Sie sich selbst, ob Sie zu 100% Fan sind.

Teil von Nu Skin werden Vertriebspartner werden